LocalBini

Facts & Figures

Name des Unternehmens: LocalBini

Gründungsjahr: 2015

Gründer: Mateusz Mierzwinski

Bezug zur HSG: Mateusz Mierzwinski EMBA HSG '15

Branche: Travel & Technology

Anzahl Mitarbeiter: 7

Website: www.localbini.com


1. Die Geschäftsidee:
Unvergessliche Erlebnisse fördern – von Mensch zu Mensch. Das Konzept ist einfach: Jeder der gerne reist und europäische Städte erkunden möchte, kann über die LocalBini-Plattform ein privates Stadt-Erlebnis mit einem Einheimischen buchen. LocalBini wurde somit zu der grössten Europäischen Plattform für kulturelle, spannende oder exklusive Städte-Erlebnisse durchgeführt durch Einheimische. LocalBini ist derzeit präsent in 60 Europäischen Städten mit über 1'000 Erlebnissen. Es ist wie UBER, aber eben für «City-Führungen». Sei es eine 3-Stündige Fashion-Beratung und Shopping Experience in Paris mit einer Modestudentin, eine «II World War» Führung mit einem Geschichtslehrer in Berlin oder eine architektonische Führung mit einem Architektur-Studenten in Dresden – fast alle Themenbereiche sind abgedeckt. Regulär dauert ein solches privates Erlebnis 2-3 Stunden, und kostet für 2 Personen nur 25 Euro Person.

2. Das Beste an der Selbständigkeit:
Leidenschaft, Freude und Energie an dem was man jeden Tag macht, auch wenn es manchmal viel ist und das Privatleben ab und zu darunter leidet. Man muss schon viel Kraft und Energie aufwenden, um die kleinen Schritte, welche das Unternehmen vorwärtsbringen, zu erreichen. Ich denke Selbstständigkeit bedarf einer bestimmten Persönlichkeit oder Charakterzüge. Welche diese sind, wüsste ich auch gerne. Was ich bisher lernen konnte: man muss Durchsetzungsvermögen haben und aus Niederlagen neues Lernen und neue Kraft schöpfen. Was mir die Selbstständigkeit noch beibringen konnte ist es richtig zu priorisieren, und behutsam mit seiner eigenen Zeit umzugehen!

3. Die wertvollste Erfahrung:
Wir haben unser Produkt (weil es eben nur eine Online-Plattform ist und kein „Blockchain“ im Namen trägt) sehr genau entwickelt, damit es direkt auf dem Markt schön aussieht und gut funktioniert. Diese Phase, mit kleinen Tests zwischendurch, hat insgesamt 1.5 Jahre gedauert bevor wir live gegangen sind. Dreimal so lange wie ich ursprünglich anvisiert hatte. Einerseits machte diese Vorgehensweise Sinn, aber andererseits mussten wir feststellen, dass als sich unsere Strategie von B2C auf B2B2C änderte, viele der Features unserer Plattform momentan gar nicht notwendig wären. Dadurch hätten wir viele finanzielle Ressourcen einsparen können. Deshalb empfehle ich bei traditionellen Geschäftsideen die Umsetzung ordentlich zu planen und zu entwickeln, dennoch die einzelnen Features sehr gut auf der Zeitachse bedacht zu implementieren. Ein guter Zeitpunkt könnte sein, wenn man nicht nur Feedback vom Kunden hat in Bezug auf die UX/UI (User-Experience und Design) sondern insbesondere wenn das Business-Model (wie Du Dein Geld machst) sich nachhaltig bewährt. Wir sind aufgrund der limitierten Marketing-Ressourcen in unserer Geschäftsentwicklungsstrategie von B2C auf B2B2C umgestiegen, da dies nachhaltige positive Resultate bringt. Die Ironie: heute ist unsere Plattform natürlich immer noch voll funktionsfähig für die B2C Seite, das heisst, jeder private Reisende kann über LocalBini Experiences in Europa buchen.

4. Die grösste Herausforderung:
Als Unternehmer finde ich bisher, ist die Talentakquise die grösste Herausforderung. Kompetente Arbeitskräfte zu gewinnen, die sowohl fachspezifisches Wissen mitbringen als auch die notwendigen Soft-Skills besitzen. Danach, sobald man diese Fachkräfte gewinnt, ist es ebenso wichtig und herausfordernd (aber machbar) das Talent im Team beibehalten zu können.

5. Ein Tipp für künftige Gründer:Fünf Tipps möchte ich mit künftigen Gründern teilen: a) suche Dir Dein Team sehr gründlich aus, b) trau’ Dich drastische Änderungen (sofern sorgfältig durchdacht und analysiert) vorzunehmen, auch wenn Dein Team nicht begeistert davon sein sollte und c) vorausgesetzt Du hast nicht das Budget Experten im Team einzustellen, dann sei immer über alles informiert, behalte immer die Kontrolle und sei immer Du (mit deinem Co-Founder) der endgültige Entscheidungsträger.d) Ratschläge von Experten helfen Dir Dein Unterfangen schneller vorwärts zu steuern und e) habe Speed und bleibe jederzeit fokussiert!6. Dafür bin ich der HSG dankbar:Ich bin der HSG für das Wissen und die vielfältigen Kompetenzen, welche ich mir im HSG-MBA Programm aneignen konnte, dankbar. Auch bin ich jederzeit erstaunt und erfreut, wie man sich untereinander im HSG-Alumni-Netzwerk unterstützt.7. Ziele für das aktuelle Jahr (2018):LocalBini hat seit 2018 den Fokus auf B2B2C, heisst, Partnerschaften mit Reisebüros, Online-Travel-Agencies sowie Hotels aufzubauen, welche zu Vertriebspartnern von den Experiences werden. Wir haben momentan mehrere sehr gute Pilotprojekte am Laufen, welche wir in 2018 erfolgreich abschliessen wollen. Das ultimative Ziel ist es bis Q1, 2019 eine substanzielle Finanzierungssumme sichern zu können, um weitere Fachkräfte einstellen zu können, sowie um die Automation der Plattform zu verbessern, damit wir sicher aber zielstrebig skalieren können.