Gründerpitch 2019

And the winner is ...

Die Gewinner des HSG Alumni Gründerpitch 2019 stehen fest. Zehn Startups aus den Bereichen Medizin- und Gesundheitstechnik, Cleantech, Blockchain, Künstlicher Intelligenz, Software und Maschinenbau trafen am 6. April 2019 anlässlich der 5. HSG Alumni Deutschland Konferenz im Commerzbank Tower in Frankfurt am Main aufeinander, wo sie ihre Geschäftsideen den Teilnehmern der Konferenz sowie einer interdisziplinär besetzten Fach-Jury vorstellten.

Wir danken allen Teams für die engagierte Teilnahme an einem spannenden Finale und gratulieren den diesjährigen Preisträgern.

Die Gewinner im Cluster «Old Boys»

1. Preis — watttron GmbH
watttron aus Dresden entwickelt und produziert intelligente Heizsysteme (cera2heat®) für Anwendungen, die eine punkt-, temperatur- und zeitgenaue Erwärmung erfordern, etwa bei der Herstellung von Plastikbechern. Dies ermöglicht Material- und Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen Methoden.

2. Preis — e-bot7
e-bot7 aus München nutzt die Lernfähigkeit von Maschinen (KI) für einen effizienteren Kundenservice. Eingehende Nachrichten werden an die richtige Abteilung weitergeleitet und Kundenberater/Chatbots mit Antworten ausgestattet. Die Technologie wird beim Kunden integriert und über Lizenzgebühren abgerechnet.

Die Gewinner im Cluster «Young Guns»

1. Preis — inveox
Inveox, Pathologie 4.0 aus München automatisiert, digitalisiert und vernetzt Histopathologie-Labore. Durch die weltweit erste Lösung dieser Art wird die Effizienz und Rentabilität von Laboren gesteigert und gleichzeitig die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Krebsdiagnosen erhöht.

2. Preis — Breeze Technologies
Breeze Technologies aus Hamburg verhilft Unternehmen und Kommunen mit eigenen, kostengünstigen Sensoren flächendeckend zu exakteren Luftqualitäts- und Klimadaten. Die Messtechnik wird an (städtische) Kunden vermietet und empfohlene Massnahmen abgeleitet.

Zwei Kategorien, zwei Wettbewerbe

Die Bewerbungen waren dabei einem der beiden Cluster «Young Guns» und «Old Boys» zugeordnet, um die Vergleichbarkeit zu erhöhen. Die «Young Guns» versammeln jüngere Gründer, während die Old Boys schon mehrjährige berufliche Erfahrung vorweisen können. Die zwei Besten pro Cluster können sich auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 30ʼ000 Euro und die tatkräftige Begleitung aus dem HSG-Alumni-Netzwerk freuen.

Insgesamt hatten die Gewinner drei Auswahlstufen zu überstehen: nach einer Vorauswahl auf Basis der von den Teams eingereichten Unterlagen stellten sich die Top-20 im Halbfinale im Rahmen eines Video-Livepitches einer Experten-Jury vor. Die zehn besten waren zur Teilnahme an der HSG Alumni Deutschland Konferenz eingeladen. Auf dem Gründermarkt in der Frankfurt School of Finance konnten sie das interessierte Publikum ihre Geschäftsidee vorstellen, bevor es beim Live-Pitch auf der Bühne im Commerzbank-Tower Ernst wurde.

Ein starkes Teilnehmerfeld

Die siegreichen Teams hatten sich im Vorfeld gegen 85 weitere Bewerber durchgesetzt und können sich nun über Preisgelder und Beratungsleistungen im Gesamtwert von bis zu 30ʼ000 Euro sowie Unterstützung durch ein hochkarätiges Mentoren-Netzwerk aus dem Kreis der HSG-Alumni freuen.

Die weiteren Finalisten in der Übersicht:

Cluster «Young Guns»

ECOFARIO aus Herrsching entwickelt  Mikroplastik-Filtrationsanlagen für kommunale und industrielle Kläranlagen. Die innovative Technologie kommt ohne Filtermembrane aus und vermag grössere Mengen Mikroplastik aus dem Abwasser zu filtern, als dies konventionell möglich ist. 

Pave Group/Capmo GmbH aus München sagt papiergestützten Prozessen in der Bauindustrie den Kampf an und bietet eine intuitive SaaS Lösung für die digitalisierte Baudokumentation, Mängellistenerstellung sowie KI-basierte Prozessoptimierungen für Unternehmen der Baubranche. 

Zolitron Technology aus Bochum liefert einen energie- und kommunikationsautarken Multisensor für Anwendungsbereiche in Industrie, Infrastruktur und Logistik. Umgebungsdaten wie Vibration, Schall, Magnetfelder und Position werden gemessen und automatisch ausgewertet. Damit können z.B. Füllstände von Wertstoffcontainern oder die Belegung von Parkplätzen in Echtzeit verfolgt werden.

 

 

Cluster «Old Boys»

collectID aus Adliswil/Zürich macht Fälschern das Leben schwer. Genutzt wird eine Blockchain-basierte NFC-Hardware, um sicherzustellen, dass jedes im CollectID-Ökosystem gespeicherte Produkt authentisch ist. Endkunden bezahlen für die Nutzung des Service, B2B-Partner für die Teilnahme am Ökosystem.  

feelSpace aus Darmstadt hat einen fühlbaren Navigationsgürtel, der es sehbehinderten Menschen durch Vibrationen in der Bauchgegend ermöglicht, sich zu orientieren. Im Gegensatz zu anderen Navigationshilfen lässt der Gürtel Hände und Ohren des Nutzers frei.

Nodus Medical aus Zürich unterstützt Ärzte-Teams mit einer Aviatik-inspirierten, sprachgesteuerten chirurgischen Software-Lösung bei der Planung, Durchführung und Dokumentation von Eingriffen, um Komplikationen zu vermeiden und die administrative Überlastung von ÄrztInnen zu reduzieren.


Über den HSG Alumni Gründerpitch

Seit 2013 ist der HSG Alumni Gründerpitch eine attraktive Plattform für Startups aus der DACH-Region. Diese bekommen hier die Chance, Investoren, Kunden und Kooperationspartner aus dem Alumni-Netzwerk der Universität St.Gallen von ihrer Idee zu überzeugen. Neben finanzieller Unterstützung erhalten die Teams insbesondere Zugang zum Mentorennetzwerk der HSG Alumni. Euro sowie Unterstützung durch ein hochkarätiges Mentoren-Netzwerk aus dem Kreis der HSG-Alumni freuen.

Startup-Mentoren gesucht

Um die Zusammenarbeit mit den Startups zu verstärken, sind wir weiterhin auf der Suche nach Mentorinnen und Mentoren aus dem Alumni-Netzwerk. Insbesondere auch für diejenigen Startups, die nicht für das Finale ausgewählt werden, aber trotzdem spannende Business-Ideen verfolgen. Als MentorIn begleitest du Gründerinnen und Gründer mit Deinem Knowhow, Netzwerk und wertvollen Inputs. Profitiere von einem gegenseitigen, dauerhaften Austausch, auch mit anderen Mentorinnen und Mentoren sowie den Startups. Interessiert? Dann sende melde Dich gerne unter gruendermentoring@hsgalumni.ch.