2. Gehaltsworkshop für Frauen

Verhandeln mit Professionalität und Charme

Gehaltsunterschiede zwischen den Geschlechtern sind immer noch eine Tatsache, obwohl sie die Bundesverfassung seit 1981 und das Gleichstellungsgesetz seit 1996 nicht mehr zulassen. Eine Ursache besteht darin, dass Frauen und Männer in Gehaltsfragen unterschiedlich auftreten. Währenddem Männer häufig selbstsicher und fordernd Ihre Ziele verfolgen, dominieren bei Frauen oft Bescheidenheit und Zurückhaltung.

Der Gehaltsworkshop bezweckt, die Transparenz zum Thema Gehalt zu erhöhen und aufzuzeigen, wie Einstiegsgehälter und Lohnerhöhungen zu Stande kommen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt beim Training von Gehaltsverhandlungen mit dem Ziel, die Teilnehmerinnen für solche Situationen zu stärken, damit sie aus eigener Kraft ihre Wunschgehälter erreichen können.

Um ein intensives und individuelles Training zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf acht Personen beschränkt. Für die Workshops werden Zweierteam gebildet. Das Training wird von drei Dozenten durchgeführt: eine Frau mit ausgewiesener Coaching-Erfahrung unterstützt bei der Verhandlungsvorbereitung, zwei Männer mit langjähriger HR-Erfahrung sind Gegenpartei bei den Gehaltsverhandlungen.

Programm am Dienstag, 26. September 2017

17.00 Begrüssung
17.05 Einleitung, Gehaltsunterschiede Frau/Mann
17.20Bestimmung Marktwert
17.30Das Einstiegsgehalt als Schlüsselfaktor
17.40Gehaltserhöhungsprozesse und Gehaltsverhandlungen
18.00Workshop mit folgenden Stationen
- USP und Argumentationskette definieren
- Gehalts-Verhandlung durchführen
- Gehalts-Verhandlung besprechen
- Marktwert recherchieren
- Action Plan definieren
20.20Schlussbesprechung

Ort: HSG Alumni c/o von Rundstedt, Kreuzbühlstrasse 20, Zürich Stadelhofen

Referenten

Ines Danuser ist Beraterin im Career und Corporate Services (CSC) der HSG. Sie hat jahrelange Führungserfahrung im Hochschulbereich als Leiterin Student Services und war verantwortlich für das International Office, das Career Center und die Beratung. Sie hat einen Masterabschluss der ETH Zürich in Sportwissenschaften, ist Supervisorin und Coach BSO.

Gerd Winandi-Martin ist seit 2012 im CSC an der HSG tätig. Als Leiter des Bereiches Student Career Services verantwortet er alle karriererelevanten Themen der Studierenden. Vorher arbeitete er in verschiedenen HR-Positionen. Neben einem Master-Abschluss der Universität Konstanz verfügt er über eine Weiterbildung der ZHAW in systemischem Coaching.

Dr. Ariel Hugentobler ist seit Januar 2013 Leiter Career Services bei HSG Alumni. Er schloss 1995 sein Studium als Dr. oec. HSG ab. Anschliessend arbeitete er als CFO bei der Beratungsfirma IMG. In seiner letzten Position war er weltweiter Personalchef von Belimed, einer Division von Metall Zug.

Anmeldung und Konditionen

Registrierung bis 11.09.2017, kostenlose Abmeldung bis 11.09.2017.
Kosten: CHF 480 pro Person; zur Gehaltsverhandlung bitte den CV mitnehmen.