Swisspeers

Investoren finanzieren Schweizer Firmen 
Swisspeers bietet Investoren die Möglichkeit, interessante Direktinvestitionen in kleine und mittlere Unternehmen zu tätigen. Schweizer KMU beschaffen über die swisspeers Online-Plattform bei Investoren direkt – also ohne Zwischenschaltung eines Finanzinstituts – Fremdkapital. Dadurch erhalten sie effizienten Zugang zu Firmenkrediten und senken ihre Abhängigkeit von dominanten Kreditgebern.

Der Bedarf bei den privaten und institutionellen Investoren
Durch eine Investition können Anleger dem Anlagenotstand im Schweizer-Franken-Festzinsgeschäft entkommen.

Die Problemstellung:

  • Negativzinsen
  • Überliquidität
  • Teure «Asset»-Preise 
  • Limitierter CHF High Yield Markt

Die Lösung:

  • Reale Anlagen mit attraktiver Verzinsung inkl. monatliche Rückzahlung
  • «Impact Investing» in the Swiss way: Unterstützung lokaler KMU beim Wachstum
  • Neue Anlageklasse: ideale Portfolioergänzung mit tiefer Abhängigkeit zu internationalen Finanzmärkten

Der Vorteil für Alumni der HSG: HSG-Alumni Investoren bietet swisspeers eine Vergünstigung von CHF 50 auf die erste Investition.

Der Bedarf der Unternehmen
Mit der Aufnahme von Darlehen direkt bei privaten Investoren erhalten KMU die Möglichkeit, ihre Wachstums- und Innovationsprojekte zu finanzieren und sich damit zukunftsfähig zu machen.

Die Problemstellung:

  • Hoher Investitionsbedarf, insbesondere in die Digitalisierung des Geschäfts
  • Immer weniger unbesicherte Bankkredite für KMU
  • Abhängigkeit von wenigen, meist nur einer Refinanzierungsquelle

Die Lösung:

  • Einfache und bequeme Online-Mittlebeschaffung
  • Diversifikation von Kreditquellen und Erhöhung der Unabhängigkeit
  • Effizienter Zugang auch zu kleineren KMU-Krediten
  • Auf Wunsch Community Building und PR

Der Vorteil für Alumni der HSG: HSG-Alumni-Kreditnehmern gewährt swisspeers eine Vergünstigung von CHF 500 auf die einmalige Administrationsgebühr bei erfolgreicher Finanzierung des nachgefragten Darlehens.

Das Swisspeers-Gründerteam (v.l.n.r.): HSG-Alumnus Alwin Meyer, Stefan Nägeli (MSc ETH CS) und HSG-Alumnus Andreas Hug.