HSG Start-up im Fokus

Selbst Unternehmerin oder Unternehmer zu sein, ist ein weit verbreiteter Traum. Allein an der HSG sind während der vergangenen Jahren weit über 100 Spin-offs entstanden. Diese Vielfalt an Entrepreneurship wollen wir dir mit der Serie «HSG Start-up im Fokus» aufzeigen.

> Alle Start-ups anzeigen

Aktuell: Oxygen at Work

Facts & Figures

Name des Unternehmens: Oxygen at Work GmbH

Gründungsjahr: 2017

Gründer: Manuel Winter, Joel Bloch, Rita Salathé

Bezug zur HSG: Manuel Winter B.A. HSG '13, M.A. HSG '16, CEMS '16

Branche: Corporate Services

Anzahl Mitarbeiter: 3

Website: https://www.oxygenatwork.org/

1. Die Geschäftsidee:
Oxygen at Work verbessert die Luftqualität in Büroräumlichkeiten mittels Pflanzen. Hierfür benützen wir IoT und Machine Learning zur Auswahl der effektivsten Pflanzen, um die Luftqualität optimal zu verbessern. Dies sorgt für angenehme Arbeitsbedingungen, weniger Arbeitsausfälle sowie gesunde und zufriedene Mitarbeiter. Studien belegen: Die optimale Begrünung von Büros steigert die Indoor Air Quality, reduziert die Energiekosten und verringert den ökologischen Fussabdruck.

2. Das Beste an der Selbständigkeit:
Ich schätze die grosse Verantwortung. Insbesondere, dass wir die Verantwortung vor allem uns selbst gegenüber haben. Es macht Spass, die eigene Zeit frei für den Erfolg der eigenen Firma einzusetzen. Täglich als Team an einer gemeinsamen Vision zu arbeiten – das machst Spass!

3. Die wertvollste Erfahrung:
Es ist jeweils nur eine Frage der Zeit bis nach einer Niederalge wieder ein Erfolgsergebnis kommt, und umgekehrt natürlich. Diese emotionale Achterbahnfahrt ist zwar anstrengend aber unglaublich elektrisierend.

4. Die grösste Herausforderung:
Die grösste Herausforderung ist es, die richtigen Leute zu finden, die nicht nur die nötigen Skills und Motivation mitbringen, sondern auch deine Vision teilen und das bestehende Team perfekt ergänzen. Wir Drei kennen uns seit der Kindheit und ergänzen uns gut: Rita ist dipl. Gärtnerin, Joel kommt aus der Biologie und ich, als HSG-Alumni, habe den nötigen wirtschaftlichen Hintergrund.

5. Ein Tipp für künftige Gründer:
Verliert nicht zu viel Zeit mit dem Entwickeln und Ausarbeiten von Ideen. Greift zum Telefon und ruft potenzielle Kunden an als wäre es ein normales Verkaufsgespräch. So testet ihr den Markt – schnell und effizient.

6. Dafür bin ich der HSG dankbar:

Der HSG bin ich vor allem für das grossartige Netzwerk dankbar, auf das ich nun zurückgreife. Erst jetzt merke ich, dass die HSG ein unglaublich starker Türöffner ist. Das Studium hat mich auf die Laufbahn als eigenständiger Unternehmer vorbereitet. Gerne möchte ich meine Erfahrungen mit Studierenden, Professorinnen und Professoren, aber auch anderen Alumni teilen. Dieser Austausch ist wichtig.

7. Ziele für das aktuelle Jahr:
Wir wollen in diesem Jahr weiter wachsen und die technologische Basis für die schnelle Skalierung in den folgenden Jahren setzen. Bereits 20 Unternehmen zählen zu unseren Kunden, darunter Philipp Moris, Swissgrid, Syngenta, Mobility oder Ricola. Im Frühling wird das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) dazu kommen.

Aber auch als Team wollen wir wachsen: in den kommenden Wochen werden wir unser Team vor allem in den Bereichen Business Development / Sales und Software Development ergänzen. Aber an oberster Stelle steht weiterhin der Spass an der täglichen Arbeit!