Der HSG Alumni Gründer Pitch 2017

Die Gewinner des HSG Alumni Gründerpitch 2017 stehen fest! Zehn Start-ups aus den Bereichen Medizintechnik, Mobilität, Finanztechnologie, industrielle Fertigung und Konsumgüter trafen am 1.4.2017 anlässlich der 4. HSG Alumni Deutschland Konferenz im Telekom Forum in Bonn aufeinander, wo sie ihre Geschäftsideen einer interdisziplinär besetzten Jury vorstellten.

Wir danken allen Teams für die engagierte Teilnahme an einem spannenden Finale und gratulieren den diesjährigen Preisträgern!

 

 

Die Gewinner im Cluster «Mensch»

1. Preis

SpinDiag hat sich dem Kampf gegen multiresistente Krankenhauskeime verschrieben, mit denen sich weltweit Millionen von Patienten jährlich anstecken. Das Team aus Freiburg im Breisgau hat ein mobiles Gerät zur Schnelldiagnose von gefährlichen Krankheitserregern entwickelt.

2. Preis

BluPink aus Stuttgart unterstützt Paare bei der Familienplanung und hat die ersten intuitive anzuwendenden Produkte entwickelt, um das Geschlecht eines Kindes bei der Zeugung zu beeinflussen. Die Trennung von Spermien mithilfe spezieller Filtermembrane verdoppelt die Wahrscheinlichkeit auf das Wunschgeschlecht - ganz einfach und preiswert im heimischen Schlafzimmer.

 

 

Die Gewinner im Cluster «Maschine»

1. Preis

Avrios: Das im schweizerischen Dübendorf angesiedelte Unternehmen nimmt es mit den Großen der Automobilbranche auf und bietet die erste herstellerunabhängige und vollständig digitalisierte Plattform für professionelles Fuhrparkmanagement.

2. Preis

3dTrust: Das Unternehmen aus München revolutioniert internationale Produktionsketten mittels Verschlüsselung hochsensibler Druckdaten im industriellen 3D-Druck, wie er bereits im Flugzeugbau und in der Raumfahrt zum Einsatz kommt.

 

 

Ein starkes Teilnehmerfeld

Die siegreichen Teams hatten sich im Vorfeld gegen knapp 60 weitere Bewerber durchgesetzt und können sich nun über Preisgelder und Beratungsleistungen im Gesamtwert von bis zu 50.000 Euro sowie Unterstützung durch ein hochkarätiges Mentorennetzwerk freuen.
Die weiteren Finalisten in der Übersicht:

Cluster «Mensch»

Diafyt MedTech aus Leipzig entwickelt eine komplett neue Kategorie von Diabetesmonitoren – intelligent und vollautomatisch. Die Smart Diabetes Monitoring App ist eine Smartphone App, welche mittels Algorithmus vorausschauend die optimale Insulindosierung für Diabetiker berechnet.

Limipi ist eine unabhängige Internetplattform, welche ihre NutzerInnen bei Fragen zu Gesundheit und Krankheit durch ein speziell ausgearbeitetes Matching-System sicher und schnell miteinander verbindet, um den Austausch untereinander sowie mit Experten zu fördern.

Das Berliner Start-up MotionTag entwickelt eine Plattform für «Seamless Ticketing» als B2B-Softwarelizenz. Endnutzer können den öffentlichen Verkehr mit ihrem Smartphone nutzen, ohne Tarifzonen und Ticketoptionen kennen zu müssen oder Kleingeld zu benötigen.

 

 

Cluster «Maschine»

Beim gemeinsamen Tauchen geht es oft um Sekunden, in denen die Aufmerksamkeit des Tauchpartners entscheidend ist. Der von einem Pforzheimer Team angebotene Buddy-Watcher ermöglicht mittels seines Vibrations- und LED-Alarms eine direkte, und lautlose Kommunikation zwischen Tauchpartnern ohne dabei die Tierwelt unter Wasser zu stören.

Faitron aus der Schweiz hat die weltweit schnellste aufheizbare Lunchbox für Schüler, Studenten und Berufstätige entwickelt. Die kompakte HeatsBox ist portabel und erwärmt eine Mahlzeit innerhalb von nur 15 Minuten. Dank patentierter Heiztechnologie ist auch das Kochen oder Toasten problemlos möglich.

Giromatch aus Frankfurt ist die erste Direct Lending-Plattform, welche Banken und anderen Kreditanbietern erlaubt, Kredite vollständig automatisiert zu bearbeiten und dadurch das Standardkreditgeschäft rentabel zu führen.