HSG Start-up im Fokus

Selbst Unternehmerin oder Unternehmer zu sein, ist ein weit verbreiteter Traum. Allein an der HSG sind während der vergangenen Jahren weit über 100 Spin-offs entstanden. Diese Vielfalt an Entrepreneurship wollen wir dir mit der Serie «HSG Start-up im Fokus» aufzeigen.

> Alle Start-ups anzeigen

Aktuell: Sensoryx

Facts & Figures

Name des Unternehmens: Sensoryx AG

Gründungsjahr: 2017

Gründer: Dr. Fabian Wenner (HSG), Dr. Rolf Adelsberger (ETH)

Bezug zur HSG: Dr. Fabian Wenner lic.oec. HSG '98, Dr.oec. HSG '01

Branche: Consumer Electronics

Anzahl Mitarbeiter: 5

Website: https://www.sensoryx.com

1. Die Geschäftsidee:
Sensoryx ermöglicht Virtual-Reality-Nutzern durch präzise Bewegungserfassung der Finger und Hände eine natürliche Interaktion mit der virtuellen Welt und unterstützt so ein direktes, uneingeschränktes Erleben der Immersion. Als weltweit einziges mobiles VR Handschuhsystem ist VRfree® optimal als Eingabegerät für den aufkommenden Augmented- und Mixed Reality Markt mit Smartglasses positioniert.

2. Das Beste an der Selbständigkeit:
Ein eigenes innovatives und uns begeisterndes Produkt in einem neuen, extrem spannenden Markt (AR/VR) aufzubauen und diesen Markt mitzuformen. Dazu kommen die Vielfältigkeit der Tätigkeiten, die Gestaltungsmöglichkeiten und die neuen interessanten Menschen, die man kennenlernt.

3. Die wertvollste Erfahrung:
Wie unser Team von nur 4 Personen mit extremem Einsatz und unvergleichlicher Begeisterung in nur 9 Monaten aus einer Idee einen funktionierenden Prototypen herstellte und ihn durch viel Organisationsarbeit einem begeisterten Publikum an unterschiedlichen Konferenzen (u.a. Consumer Show in Las Vegas) mit Demos präsentieren konnte. Die nach wie vor enthusiastischen Rückmeldungen geben uns kontinuierlich neuen Antrieb.

4. Die grösste Herausforderung:
Mit extrem knappen Ressourcen eine Hardware-Idee möglichst perfekt in begrenzter Zeit umsetzen. Für das Team heisst dies, alles gleichzeitig mit ausserordentlichem Einsatz umzusetzen.

5. Ein Tipp für künftige Gründer:
Stellt Euer Team von den Kompetenzen her so zusammen, dass ihr alles selbst machen könnt, denn ihr werdet fast alles selbst machen müssen, selbst wenn ihr Aufgaben extern vergebt. Geht nur eine Aufgabe und Idee an, die euch vollumfänglich begeistert, fasziniert und in Atem hält, deren Umsetzung ihr unbedingt selbst nutzen wollt. Ihr seid Euer «erster» und anfänglich «wichtigster» Kunde.

6. Dafür bin ich der HSG dankbar:

Dankbar bin ich der HSG für die guten Erinnerungen an die Studienzeit in St.Gallen und die vielfältigen Theorie- und Praxiserfahrungen (Unterstützung zu Post-Doc in Stanford). Nicht missen möchte ich auch die vielen Lektionen in Durchhaltewillen, in Anleitung zu kritischem Denken, sowie ganz generell die Vertiefungsrichtung «Finanzen- und Kapitalmärkte».

7. Dazu könnte ich Unterstützung von anderen Alumnae und Alumni gut gebrauchen:
Alumnae und Alumni können uns helfen bei der Vermittlung guter Sales/Marketers im technischen und industriellen Bereich und dem Ausbau unseres Netzwerkes im VR/AR Bereich mit B2B Kunden.

8. Ziele für das aktuelle Jahr (2018):

  • Einen Umsatz von ~$150'000 generieren (aktuell bei $75'000) und die ersten Serienprodukte ausliefern.
  • Unser VR/AR Netzwerk v.a. an der Westküste ausbauen (Time at Incubator).
  • Eine 2. Finanzierungsrunde über mind. CHF 1.5 Mio. durchführen, um ein Verkaufsteam aufzubauen.
  • Content-Anbindung im VR-Game und -Simulationsbereich vorantreiben.