Prof. Dr. Antoinette Weibel

Frau Professor Dr. Antoinette Weibel wurde 2002 an der Universität Zürich mit dem Thema „Vertrauen und Kontrolle in strategischen Netzwerken“ promoviert. Im Jahr 2008 erhielt sie die Venia Legendi der Universität Zürich mit dem Habilthema „Voluntary Work Engagement“.

2008 übernahm sie den Lehrstuhl für Management an der universitären Hochschule Liechten-stein und die akademische Leitung des Bachelorstudiums, 2010 den Lehrstuhl für Personal, Füh-rung und Entscheidung im öffentlichen Sektor an der Deutschen Hochschule für Verwaltungs-wissenschaften Speyer. Im Oktober 2010 folgte sie dem Ruf der Universität Konstanz. Hier war sie Inhaberin des Lehrstuhls für Verwaltungswissenschaft, insbesondere Managementlehre.

Von Februar 2014 bis März 2016 war Frau Professor Dr. Antoinette Weibel Direktorin am Institut für Führung und Personalmanagement an der Universität St. Gallen und Ordinaria für Perso-nalmanagement. Seit April 2016 ist der Lehrstuhl für Personalmanagement am Forschungsinsti-tut für Arbeit und Arbeitswelten beheimatet und Frau Professor Dr. Antoinette Weibel ist seit 1. April 2016 Direktorin des Forschungsinstituts für Arbeit und Arbeitswelten. Antoinette Weibel ist Präsidentin der FINT (First International Network of Trust Researchers) und Mitglied des Lenkungsausschusses der EGOS (European Group for Organizational Studies). Ihre Forschungs-gebiete sind der Einfluss von Institutionen auf die Motivation der Mitarbeiter, Vertrauen im Un-ternehmen, Stakeholdervertrauen sowie das Wohlbefinden der Mitarbeiter am Arbeitsplatz.

Quelle: Universität St.Gallen