Gründerpitch 2021

________________________________________________

Wir suchen Gestalterinnen und Gestalter der Zukunft.

 

HSG Alumni Deutschland Konferenz 2021

 

 

Die HSG Alumni Deutschland Konferenz als Treffpunkt der Absolventinnen und Absolventen der Universität St.Gallen hat auch die Förderung von Unternehmertum zum Ziel. So wurden bei den letzten Konferenzen erfolgreiche Gründerteams mit attraktiven Preisen unterstützt sowie mit Business Angels, Venture Capital Investoren und Grosskunden vernetzt.

Mit der fünften Auflage des HSG Alumnis Gründerpitch wird diese Tradition fortgeschrieben. Wir suchen daher Startup-Unternehmerinnen und -Unternehmer, die mit ihren innovativen Geschäftsmodellen weit in die Zukunft blicken und unsere Lebenswelt mitgestalten wollen. Wir denken dabei an Ideen rund um Healthcare & Wellbeing, Work/Life, Mobility, Food und vieles mehr.

Benefits

  • Preisgelder in Höhe von insgesamt über 30'000 EUR
  • Mentoring durch ausgewiesene Branchenexpertinnen und –experten
  • Zugang zum HSG-Alumni-Netzwerk
  • Kostenlose Teilnahme (inkl. Anreise, Übernachtung und Verpflegung) an der HSG Alumni Deutschland Konferenz 2021 für die Finalisten
  • Qualifiziertes Feedback zu eurer Geschäftsidee und deren Umsetzung
  • Hochkarätiges Networking mit potenziellen Geldgebern und zukünftigen Kunden
  • Vernetzung mit unseren ehemaligen Preisträgern

Teilnahmebedingungen

  • In der DACH-Region ansässiges Gründerteam bestehend aus mindestens zwei Personen, die sich hauptsächlich dem Gründungsprojekt widmen
  • Bei Anmeldung besteht ein Businessplan, bis März 2021 könnt ihr einen Prototyp eures Produkts bzw. eurer Dienstleistung vorstellen

Termine

  • Anmeldeschluss: 15. Dezember 2020
  • Vorauswahl: 15. März 2021
  • Viertelfinale: 27. März 2021
  • Halbfinale (Video-Pitch, 30 Minuten): 11. Juni 2021
  • Finale (Live-Pitch an der HSG Alumni Deutschland Konferenz in Berlin.): 16. bis 18. September 2021

 

Halbfinalisten

________________________________________________

Wir freuen uns auf eure Pitchs.

 

Unserem Aufruf zu «Wir suchen Gestalterinnen und Gestalter der Zukunft» für unseren fünften HSG Alumni Gründerpitch 2021 sind über 80 Startup-Unternehmerinnen und -Unternehmer gefolgt. Die zahlreichen Bewerbungen wurden in der Zwischenzeit von unserer zehnköpfigen Vorauswahl-Jury in zwei Stufen ausgewertet. 22 werden im Halbfinale ihre innovativen Geschäftsmodelle mit Video-Pitch der Jury präsentieren dürfen. Hier die Halbfinalisten mit Link zu ihrer Webseite:

Authena Protect Authenticity, authena.io
Eine Welt ohne Fälschungen

axiom insights, axiom-insights.com
Einblicke in die Mechanismen und Wirkungen von Medikamenten im lebenden Organismus

clous, www.clous.io
Automatisierte Zerteilung von komplexen CAD-Engineering Aufgaben

cogniBIT (cognition & behavior in traffic), cognibit.de
Test/Simulation von Interaktion selbstfahrender Fahrzeuge mit menschlichen Verkehrsteilnehmern

Dermanostic, dermanostic.com
Hautarzt per App; Diagnose, Therapie und Rezept durch deutsche Fachärzte 24/7

DoryHealth, doryhealth.com
Hilft chronisch kranken Patienten beim Einhalten ihres Medikamentenplans

Exnaton, www.exnaton.com
Software für lokale Energiegemeinschaften, in denen Nachbarn untereinander grünen Strom handeln können

Experify AG, experify.io
Next-level authentische Produkterlebnisse

FELS, fels-group.de
Plattform für innovative Geldanlage

hers, yairkira.com
Medizinischer Rat für Frauen mit Funktionsstörungen des Beckenbodens

Kollabo, kollabo.ch
Job-Plattform für qualifizierte Handwerker in ganz Europa

Lightly, lightly.ai
Datenaufbereitung für Anwendungen im Bereich autonomes Fahren, medizinischer Bildverarbeitung und Instandhaltung

MagnoTherm, magnotherm.com
Neue Lösungen in der Kühltechnik

Munevo, munevo.com
Auf Smartglasses basierende proportionale Kopfsteuerung für elektrische Rollstühle

OnlineDoctor, onlinedoctor.de
Teledermatologie-Plattform der DACH-Region

Purency GmbH, purency.ai
Datenanalyse von Mikroplastikmessungen für Labore

recoupling, recoupling.eu
KI basierte Paartherapie-App

Resmonics AG, resmonics.ai
Krankheitsmanagement-Lösungen für chronische Atemwegserkrankungen

Solaga, solaga.de
Urbaner Algenfilter, biologische Luftreinigung durch lebendige Algen

Somnox, somnox.com
Schlafroboter-Kissen

Thingsy, thingsy.ch
Digitale Plattform für die Vermittlung von After-Sales-Dienstleistungen

Vicoland, vicoland.de
Marktplatz für digitale Projekte, die über Freelancer-Teams abgewickelt werden

Statements

________________________________________________

Das sagen ehemalige Teilnehmende über uns.

Andreas Brenner Avrios

Avrios

Andreas Brenner, Gründer Avrios AG

«Als Ehemaliger der Uni St. Gallen freue ich mich besonders über die Auszeichnung. Wir freuen uns über die Idee mit dem Virtuellen Beteiligungskapital eine Brücke von den Alumni zu zukünftigen Studentengenerationen zu schlagen.»

Zur Webseite von Avrios
Mariasievert

inveox

Maria Sievert, Gründerin & CEO inveox GmbH

«Das Netzwerk von HSG Alumni ist für Gründer wie uns enorm wichtig. Der Wettbewerb und die Konferenz waren spannend, inspirierend und total begeisternd.»

Zur Webseite von Inveox
Michael Grupp

BRYTER

Michael Grupp, Gründer BRYTER

«Durch den Pitch habe ich wertvolles Feedback erhalten und wichtige Kontakte knüpfen können. Mit einigen HSG-Alumni haben wir unser Geschäftsmodell und Entwicklungsmöglichkeiten mehrfach kritisch diskutiert. Einige Alumni haben uns bei der für ein Startup typischerweise größten Herausforderung, dem Vertrieb, aktiv unterstützt.»

Zur Webseite von BRYTER
Daniel Mark

SpinDiag

Dr. Daniel Mark, Gründer & CEO SpinDiag GmbH

«Der Wettbewerb war sowohl von der Stimmung als auch von dem Impact eines der besten Events, auf denen wir als Start-up unterwegs waren. Die Kontakte, die wir zu HSG Alumni knüpfen konnten, sind bis heute sehr wertvoll für uns.»

Zur Webseite von SpinDiag
Sebastian 6

ECOFARIO

Dr.-Ing. Sebastian Porkert, Gründer ECOFARIO

«Die Teilnahme am Wettbewerb war eine sehr hilfreiche Erfahrung, die ganze Konferenz extrem beeindruckend. Von der genauestens durchdachten Organisation, über die eingeladenen Gäste, welche Vorträge hielten, bis zu den Gesprächen mit den weiteren Teilnehmern, gab es viele unvergessliche Eindrücke - insgesamt eine außergewöhnliche Veranstaltung.»

Zur Webseite von ECOFARIO
Florian Biller (1)

CAPMO

Florian Biller, Co-Founder CAPMO

«Die auf der HSG Alumni Deutschland Konferenz gewonnenen Kontakte sind sehr hilfreich. Im Nachgang hat sich für uns noch einiges ergeben. Daher war der Wettbewerb für uns der Startschuss für tiefere Gespräche zu potenziellen Investoren, Geschäftspartnern und Kunden.»

Zur Webseite von Capmo

Partner

________________________________________________

Wir danken herzlichst für die Unterstützung.

Team

________________________________________________

Wir engangieren uns für einen erfolgreichen Gründerpitch.

v.l.

Steffen Böhm, Partner Management

Florian Brodersen, Startup-Akquise & PR

Claus von Campenhausen, Leitung Auswahl-Komitee

Marc Derungs, Mentoring

Andreas Eckert, Gründermanagement & Finanzen

Andreas Imthurn, Event Management & Logistik

Rückblick 2019

________________________________________________

Und die Gewinner sind...

 

Die Gewinner des HSG Alumni Gründerpitch 2019 stehen fest. Zehn Startups aus den Bereichen Medizin- und Gesundheitstechnik, Cleantech, Blockchain, Künstlicher Intelligenz, Software und Maschinenbau trafen am 6. April 2019 anlässlich der 5. HSG Alumni Deutschland Konferenz im Commerzbank Tower in Frankfurt am Main aufeinander, wo sie ihre Geschäftsideen den Teilnehmern der Konferenz sowie einer interdisziplinär besetzten Fach-Jury vorstellten.

Wir danken allen Teams für die engagierte Teilnahme an einem spannenden Finale und gratulieren den Preisträgern.

Die Gewinner im Cluster «Old Boys»

1. Preis — watttron GmbH

watttron aus Dresden entwickelt und produziert intelligente Heizsysteme (cera2heat®) für Anwendungen, die eine punkt-, temperatur- und zeitgenaue Erwärmung erfordern, etwa bei der Herstellung von Plastikbechern. Dies ermöglicht Material- und Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen Methoden.

 

2. Preis — e-bot7
e-bot7 aus München nutzt die Lernfähigkeit von Maschinen (KI) für einen effizienteren Kundenservice. Eingehende Nachrichten werden an die richtige Abteilung weitergeleitet und Kundenberater/Chatbots mit Antworten ausgestattet. Die Technologie wird beim Kunden integriert und über Lizenzgebühren abgerechnet.

Die Gewinner im Cluster «Young Guns»

1. Preis — inveox
Inveox, Pathologie 4.0 aus München automatisiert, digitalisiert und vernetzt Histopathologie-Labore. Durch die weltweit erste Lösung dieser Art wird die Effizienz und Rentabilität von Laboren gesteigert und gleichzeitig die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Krebsdiagnosen erhöht.

 

2. Preis — Breeze Technologies
Breeze Technologies aus Hamburg verhilft Unternehmen und Kommunen mit eigenen, kostengünstigen Sensoren flächendeckend zu exakteren Luftqualitäts- und Klimadaten. Die Messtechnik wird an (städtische) Kunden vermietet und empfohlene Massnahmen abgeleitet.

Zwei Kategorien, zwei Wettbewerbe

Die Bewerbungen waren dabei einem der beiden Cluster «Young Guns» und «Old Boys» zugeordnet, um die Vergleichbarkeit zu erhöhen. Die «Young Guns» versammeln jüngere Gründer, während die Old Boys schon mehrjährige berufliche Erfahrung vorweisen können. Die zwei Besten pro Cluster können sich auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 30ʼ000 Euro und die tatkräftige Begleitung aus dem HSG-Alumni-Netzwerk freuen.

Insgesamt hatten die Gewinner drei Auswahlstufen zu überstehen: nach einer Vorauswahl auf Basis der von den Teams eingereichten Unterlagen stellten sich die Top-20 im Halbfinale im Rahmen eines Video-Livepitches einer Experten-Jury vor. Die zehn besten waren zur Teilnahme an der HSG Alumni Deutschland Konferenz eingeladen. Auf dem Gründermarkt in der Frankfurt School of Finance konnten sie das interessierte Publikum ihre Geschäftsidee vorstellen, bevor es beim Live-Pitch auf der Bühne im Commerzbank-Tower Ernst wurde.

Ein starkes Teilnehmerfeld

Die siegreichen Teams hatten sich im Vorfeld gegen 85 weitere Bewerber durchgesetzt und können sich nun über Preisgelder und Beratungsleistungen im Gesamtwert von bis zu 30ʼ000 Euro sowie Unterstützung durch ein hochkarätiges Mentoren-Netzwerk aus dem Kreis der HSG-Alumni freuen.

Die weiteren Finalisten in der Übersicht:

Cluster «Young Guns»

ECOFARIO aus Herrsching entwickelt Mikroplastik-Filtrationsanlagen für kommunale und industrielle Kläranlagen. Die innovative Technologie kommt ohne Filtermembrane aus und vermag grössere Mengen Mikroplastik aus dem Abwasser zu filtern, als dies konventionell möglich ist.

Pave Group/Capmo GmbH aus München sagt papiergestützten Prozessen in der Bauindustrie den Kampf an und bietet eine intuitive SaaS Lösung für die digitalisierte Baudokumentation, Mängellistenerstellung sowie KI-basierte Prozessoptimierungen für Unternehmen der Baubranche. 

Zolitron Technology aus Bochum liefert einen energie- und kommunikationsautarken Multisensor für Anwendungsbereiche in Industrie, Infrastruktur und Logistik. Umgebungsdaten wie Vibration, Schall, Magnetfelder und Position werden gemessen und automatisch ausgewertet. Damit können z.B. Füllstände von Wertstoffcontainern oder die Belegung von Parkplätzen in Echtzeit verfolgt werden.

Cluster «Old Boys»

collectID aus Adliswil/Zürich macht Fälschern das Leben schwer. Genutzt wird eine Blockchain-basierte NFC-Hardware, um sicherzustellen, dass jedes im CollectID-Ökosystem gespeicherte Produkt authentisch ist. Endkunden bezahlen für die Nutzung des Service, B2B-Partner für die Teilnahme am Ökosystem.  

feelSpace aus Darmstadt hat einen fühlbaren Navigationsgürtel, der es sehbehinderten Menschen durch Vibrationen in der Bauchgegend ermöglicht, sich zu orientieren. Im Gegensatz zu anderen Navigationshilfen lässt der Gürtel Hände und Ohren des Nutzers frei.

Nodus Medical aus Zürich unterstützt Ärzte-Teams mit einer Aviatik-inspirierten, sprachgesteuerten chirurgischen Software-Lösung bei der Planung, Durchführung und Dokumentation von Eingriffen, um Komplikationen zu vermeiden und die administrative Überlastung von ÄrztInnen zu reduzieren.